Die Börse als Jagd

Die Erstveröffentlichung (April 2018) des Essays „Die Börse als Jagd“ jetzt als E-Book lesen:

 

Ab Oktober auch gedruckt erhältlich.

Alfried Schöngrün stellt mit seinem Essay „Die Börse als Jagd“ eine neue Interpretation des Börsengeschehens zur Diskussion. Die kapitalistische Börse wird assoziiert mit der waidmännischen Jagd. Dabei opponiert der Rausch der Jagd, das Streben nach Gewinn, mit der Kritik an der Übermacht des Geldes, die ethische und humanistische Werte unterminiert. So kann das Essay sowohl als Anleitung für die erfolgreiche Spekulation dienen, als auch als Warnung vor ihr verstanden werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.